Freiland

Vier Solarparks betreibt Renergies Italia derzeit. Mit diesen vier Anlagen gewinnt Renergies jährlich insgesamt rund 6,3 Millionen Kilowattstunden Strom aus der Sonne – umweltfreundlich und ohne jegliche Schadstoffe. Seinen neuesten Photovoltaik-Park in der Nähe von Andria, in der Region Apulien ganz im Süden Italiens, hat Renergies Ende März 2009 in Betrieb genommen.

Die Energieausbeute der Ein-Megawatt-Anlage steigert das Unternehmen durch den Einsatz von 130 Nachführsystemen vom Typ DEGER 7000NT. Sie führen die mit Solarmodulen bestückten Systeme vollautomatisch dem Lauf der Sonne nach. Jedes mit DEGER-Technologie ausgerüstete Solarsystem verfügt über eine Nennleistung von 7,26 KWp.

Michel Gouffon, Direttore Generale von Renergies Italia: „Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Park in Andria mit der Technologie von DEGERenergie ausstatten konnten. Dadurch gewinnen wir mehr Energie, sichern unsere Investitionen noch besser ab und sorgen für eine schnellere Amortisation des Parks.“ Die MLD-Technologie sorgt dafür, dass Renergies in seinem jüngsten Park rund 1,8 Millionen Kilowattstunden pro Jahr produziert – ohne Nachführung läge der Ertrag bei rund 1,3 Millionen Kilowattstunden.

Kein Wunder, dass auch andere Solarparkbetreiber – nicht nur in Italien, Spanien und Deutschland, rund um den Globus – auf die Nachführsysteme von DEGER setzen.

 

Eckdaten zum Projekt

Standort: Andria
Fertigstellung: März 2009
Anlageleistung: 944 kWp
Systeme: 130 x DEGER 7000NT